M&A: Erfolgreiche Transaktionskommunikation

Merger & Acquisition Kommunikation: Ob Unternehmensverkauf, Unternehmensübernahme oder ein Unternehmensfusion: 

Professionelle, empathische und vorausschauende Change Management Kommunikation mit allen Zielgruppen spielt eine tragende Rolle für die erfolgreiche Umsetzung einer Merger & Akquisitions-Transaktion.

Wie informiert man im Rahmen der regulatorischen und rechtlichen Möglichkeiten seine Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner, aber auch – und besonders wichtig- den Kapitalmarkt über eine geplante Unternehmensübernahme oder Unternehmensverkauf?

M&A Transaktionen bringen immer planbare und unvorhersehbare kommunikative Herausforderungen mit sich. Diese lösen wir für Sie.

Durch unsere jahrelange Tätigkeit im Investmentbanking, u.A. im Bereich Corporate Finance haben wir fundiertes Know-how über das, auf was bei M&A Transaktionskommunikation zu achten ist. Lesen Sie dazu auch auf finews.ch unseren Gastbeitrag 

Merger & Acquisition Kommunikation muss strukturiert geplant und umgesetzt werden, und zwar bereits dann, wenn die Planung einer Firmenübernahme, einer Firmenakquisition oder eines Firmenverkaufs beginnt.

Transaktionskommunikation zieht sich durch alle Phasen der Planung – von der Strategiefindung und der Identifikation von Akquisitionszielen, mit Beginn und während der gesamten Transaktionsphase bis hin zum Abschluss (Signing und Closing); so auch in  der darauffolgenden Integrationsphase (bei einem Merger oder einer Firmenübernahme

Diese M&A Kommunikationsaktivitäten haben dieAufgabe, alle relevanten Zielgruppen – Mitarbeiter, Lieferanten, Geschäftspartner, die Öffentlichkeit, die Medien und besonders wichtig, den Kapitalmarkt – zum richtigen Zeitpunkt zu informieren.

Kapitalmarktinformation: Wenn es sich um eine Insiderinformation handelt, besteht die Pflicht, den Kapitalmarkt über eine geplante Transaktionen zu informieren.

Das bedeutet, wenn eine gewisse Wahrscheinlichkeit gegeben ist, dass die Transaktion vollzogen wird, sollten kapitalmarktorientierte Unternehmen den Deal der Öffentlichkeit mitteilen. Dies geschieht spätestens zum Zeitpunkt des Signing.

M&A Kommunikationsziele:

Mergers & Acquisitions: Starker Fokus auch auf die Interne Kommunikation

Vertrauen schaffen, Ängste und Bedenken abbauen (sowohl bei Mitarbeitern als auch der Öffentlichkeit), das Engagement und die Motivation der Mitarbeiter fördern und besonders wichtig die Reputation und das Image des Unternehmens schützen.

M&A-Kommunikation erhöht kurzfristig die Transaktionssicherheit und mittel- und langfristig den Strategieerfolg eines Unternehmens.

M&A-Kommunikation dient in erster Linie der Umsetzung der beiden wichtigsten M&A-Ziele:

  • Das Erreichen eines erfolgreichen M&A-Transaktionsabschlusses.
  • Das Umsetzen des Transaktionszwecks.

M&A-Transaktionskommunikation berücksichtigt alle Zielgruppen

Hierzu zählen besonders die Mitarbeiter. Sie müssen mit Empathie, transparent und zum richtigen Zeitpunkt informiert werden. Eine authentische und ehrliche Kommunikation im Rahmen der regulatorischen Möglichkeiten ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche M&A Transaktion.

Public Relations in M&A-Transaktionsphasen

Merger und Acquistion Kommunikation: Vertraulichkeit, rechtliche und regulatorische Anforderungen erfüllen, ehrlich kommunizieren.

Die Kommunikation mit der Öffentlichkeit ist während der Transaktionsphasen von grosser Bedeutung. Dabei geht es nicht nur um die Bewertung des Unternehmens, die zukünftige Rolle des bisherigen Eigentümers und des Managements und den Kaufpreis. Die Öffentlichkeit ist auch daran interessiert, wie ein Unternehmen fortgeführt werden soll und was die Konsequenzen für die Beschäftigten oder die Standorte sind.

Die Vertraulichkeit der Informationen rund um die M&A-Transaktion muss im höchsten Masse gewahrt werden

Kommunikation nach dem Closing ist unverzichtbar!

Nach dem Verkauf, einer Akquise oder Fusion von Unternehmen beginnen weitere kommunikative Herausforderungen.

Dazu zählen auch der Markenaufbau, die Festlegung der Vision und die Mission. Diese Aufgabe hat in erster Linie der CEO, denn er ist das Gesicht und die Stimme des Unternehmens. Er agiert als Reputationsmanager.

Börsennotierte Unternehmen brauchen ebenso nach M&A-Transaktionsabschluss eine wegweisende Kommunikationsstrategie, denn Aktienkurse verhalten sich gerade bei Kommunikationsfehlern in M&A-Prozessen negativ.

Das Beste aus zwei Welten:
Langjährige Corporate Finance-Expertise gebündelt mit internationaler PR und Kommunikationserfahrung

Dank jahrelanger Tätigkeit im Banking (Corporate Finance / Mergers & Acquisitions) bieten wir das Beste aus zwei Welten: umfangreiches Know-how von M&A-Prozessen und jahrelange Kommunikationsberatungserfahrung in komplexen Prozessen – dies auf Management-Ebene.

Ob Share Deal oder Asset Deal: Wir beraten und begleiten Sie in allen Phasen einer M&A-Transaktion: vor und während der Transaktion und in der Zeit danach, wenn unterschiedliche Unternehmenskulturen zusammengeführt werden müssen.

Unsere M&A Kommunikationsberatung beinhaltet:

  • Unterstützung beim Entwickeln der M&A-Story
  • Kommunikationsmanagement in allen Phasen der M&A-Transaktion
  • Organisation und Management der internen und externen  Abstimmungsprozesse
  • Konzeption und Koordination aller Kommunikationsmassnahmen. Dies beinhaltet die interne und externe Kommunikation.
  • Unterstützung bei der Ansprache aller relevanten Zielgruppen (Journalisten, Investoren, Analysten, Rating-Agenturen, Aktionärsvertreter, Mitarbeiter, Gewerkschaften, Geschäftspartner und Kunden)
  • Vollumfängliche Medienarbeit (KI-basiert, humanisiert)
  • Bereitstellung eines für die Transaktion relevanten Journalistennetzwerks – persönliche Journalistenkontakte
  • Im Falle einer Informations-Leakage: Kommunikationsmanagement bei einer ungeplanten und vorzeitigen Veröffentlichung von Informationen über die M&A-Transaktion
  • Kontinuierliche Beobachtung und Auswertung der Märkte und Medien
  • Medienresonanzanalyse
  • Medientraining für das Top-Management

Interne und externe Kommunikation: Umgang mit Unsicherheiten: Während eines M&A-Prozesses herrschen in der Regel grosse Unsicherheit und Ängste bei Mitarbeitern, Kunden, Investoren und anderen Beteiligten. Eine professionelle und wirksame Kommunikation trägt dazu bei, diese Ungewissheit zu bewältigen und Ängste abzubauen.

Mitarbeiterkommunikation: Aufrechterhaltung der Arbeitsmoral: Fusions- und Übernahmeaktivitäten können für Mitarbeiter und die täglichen Arbeitsprozesse störend sein; die Ungewissheit über die Zukunft kann zu einem Rückgang der Arbeitsmoral und der Produktivität führen.

Interne Kommunikation in M&A Transaktionen: Bindung wichtiger Talente: Während einer M&A-Transaktion fühlen sich Mitarbeiter unsicher. Kommunikation kann dazu beitragen, Toptalente an das Unternehmen zu binden.

M & A Unternehmenskommunikation: Vertrauen aufbauen und stärken: Vertrauen ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass beide Organisationen effektiv auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten können. M&A-Transaktionen sind immer mit einem gewissen Risiko behaftet. Vertrauensvolle Kommunikation ist wichtig, um die mit der Transaktion verbundenen Risiken erfolgreich zu bewältigen.

M&A Transaktionen erfordern konsistente Kommunikation: Dies mit Fokus auf die strategische Ausrichtung, Auswirkungen auf das bestehende Geschäftsmodell, Wachstums- und Ertragsaussichten, Synergien und technologische Aspekte.

M&A Transaktionskommunikation: Vermeidung rechtlicher Probleme: M&A-Transaktionen können komplex sein. Wenn diese nicht korrekt kommuniziert werden, kann dies zu rechtlichen Problemen führen.